DIY: Wimpelketten-Postkarte in 3 Varianten

Blog-Event - Blogg den Suchbegriff II (Abgabe bis zum 30. September 2014)

Es ist vollbracht, meine Hausarbeiten sind abgegeben, vorhin war ich in der Stadt zum Belohnungsshopping (was dabei herausgekommen ist, zeige ich euch die Tage), und jetzt geht’s frisch und gut gelaunt, weil gutes Wetter, an neue Blogbeiträge.

Passend zum Creadienstag habe ich mal wieder ein DIY für euch. Außerdem ist dieser Post mein erster Beitrag zum Blog-Event „Blogg den Suchbegriff“ von Feed me up before you go go. Zwar habe ich bei weitem nicht so lustige Suchbegriffe, mit denen ihr lieben Menschen auf meinen Blog kommt, wie sie andere Blogs aufweisen kann (Wer was zum Schmunzeln und Lachen haben möchte, klickt sich einfach mal durch die Sammlung aus der ersten Runde von „Blogg den Suchbgegriff“). Aber zum Glück dürfen auch normale Suchbegriffe mitmachen und ich habe in meinen Statistiken eins, zwei Suchbegriffe entdeckt, die sich gut anbieten für ein paar Posts. Der Mensch, der sich auf meinen Blog verirrte, gab zuvor bei der allseits bekannten Suchmaschine mit dem großen G folgenden Suchbegriff ein:

„diy postkarte wimpelkette“

Ok. Ich hab zwar einen DIY-Beitrag zum Thema Wimpelkette aus Stoff nähen, aber Postkarten habe ich bisher noch nicht gebastelt. Also her damit.

man nehme
Farbigen Fotokarton )o.Ä.
Stoffreste
Washitapes
Aquarellfarben
weißes Papier
Vorlage für eine Postkarte
Stifte (z.b. Schwarz, Silber), Kleber, Schere

Insgesamt habe ich mittels drei verschiedener Methoden Wimpelketten-Postkarten gestaltet. Zunächst schneidet ihr euch den Fotokarton in Postkartengröße zurecht. Ich hab mir die Arbeit einfach gemacht und eine Postkarte auf den Fotokarton gelegt, Ränder gezeichnet und ausgeschnitten. Auf die Rückseite der Postkarten habe ich weißes Papier zum Beschreiben aufgeklebt (etwa 2mm kürzer an allen Seiten). Dann ging es an die individuelle Gestaltung der Wimpelketten-Postkarten.

Variante 1: Wimpelketten-Postkarte mit Washitapes

Für Variante 1 müsst ihr Washitape in die typische Wimpelketten-Dreiecksform schneiden. Diese klebt ihr entweder direkt auf die Postkarte oder vorher auf weißes Papier, welches anschließend auf die Postkarte geklebt wird. Dann habe ich noch zwei weitere Wimplketten mit einem schwarzen Stift (z.B. Fineliner) aufgemalt und mithilfe eines silbernen Stiftes die Worte „Happy“ und „Birthday“ in die gemalten Wimpelketten geschrieben. Und fertig ist die Postkarte.

Variante 2: Wimpelketten-Postkarte mit Stoffresten

Für die zweite Variante habe ich ein paar Stoffreste zusammengesammelt und sie grob in Wimpelform ausgeschnitten. Dann habe ich auf die Postkarte einen einzelnen Faden aufgeklebt, an den die Stoffwimpel angeklebt wurden. Ich habe die Stoffwimpel nicht vollständig auf den Fotokarton geklebt, sondern nur an der oberen Seite, wo sie den Faden berühren. Dadurch stehen sie leicht von der Postkarte ab und werfen kleine Schatten. Untendrunter habe ich den Schriftzug „Happy Birthday“ angebracht, auch wieder mit schwarzem Stift. Dabei habe ich die Buchstabenlinien, bei denen ich von oben nach unten gefahren bin, nachgemalt, um sie dicker zu kriegen.

Variante 3: Wimpelketten-Postkarte mit Aquarellfarben

Für die letzte Variante habe ich endlich mal wieder meine alten Aquarellfarben aus dem Schrank geräumt. Ein beliebiges Motiv leicht mit Bleistift vorzeichnen, wenn’s gefällt, mit dem schwarzen Stift die Konturen hinterherzeichnen. Anschließend das Bild mit den Aquarellfarben nach Lust und Laune ausmalen. Und fertig ist die dritte Variante.

Eine vierte Idee kam mir gestern Abend, als ich im Bett lag. Ihr könntet auch eine Leporellokarte in Wimpel-Form basteln, die aufgeklappt eine Wimpelkette ergibt. Auf jedem Wimpel steht dann ein Buchstabe (z.B. für Happy Birthday). Vielleicht werde ich diese Variante noch die Tage basteln und dann nachträglich einfügen. Ansonsten hoffe ich, dass zukünftige Sucher nach „DIY Postkarte Wimpelkette“ mit diesem Beitrag auf meinem Blog fündig werden. ;)

Welche Variante gefällt euch am besten? Und habt ihr noch Ideen für weitere Wimpelketten-Postkarten?

eure Vanessa

 

Advertisements

15 Gedanken zu “DIY: Wimpelketten-Postkarte in 3 Varianten

  1. Yay! Du hast die Hausarbeiten fertig! :)
    Die Postkarten sind total hübsch geworden – und deine Handschrift ist toll. Ich bin gespannt, womit du dich belohnt hast und wie die Leporello-Variante dann aussieht.
    Liebe Grüße
    Jessa

    • Vielen lieben Dank! Meine Handschrift übe ich gern in letzter Zeit etwas öfters. Gerade dieses leicht kalligrafische mit den dickeren und dünneren Linien macht mir nämlich total viel Spaß. Auf die Leporello-Variante bin ich selbst gespannt, ob die so klappt, wie ich mir das gestern Abend so vorgestellt habe… :)
      lg Vanessa

  2. Oh, wie toll, ein DIY-Post zu unserem Blog-Event – wir freuen uns, vielen Dank, dass du dabei bist! Die Karten sind richtig schick geworden! :)
    Viele Grüße
    Sabrina & Steffen

Ich freue mich über deinen Kommentar! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s